Wichtiger Hinweis

Das Bundesverfassungsgericht hat bereits am 02.03.2004 (AZ: 1 BvR 784/03) zugunsten der Heiler entschieden:

Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch Handauflegen aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis.

Voraussetzung für eine solche Tätigkeit ohne Heilpraktikererlaubnis ist aber: Der Heiler muss seine Patienten schriftlich darauf hinweisen, dass seine Tätigkeit die Tätigkeit des Arztes nicht ersetzt. 



Laut (PsychThG § 1 Absatz 3 Satz 3) "Zur Ausübung von Psychotherapie gehören nicht psychologische Tätigkeiten, die die Aufarbeitung und Überwindung sozialer Konflikte oder sonstige Zwecke außerhalb der Heilkunde zum Gegenstand haben."

Die aufdeckende tiefenpsychologische Analyse ist keine Therapie im Sinne des Psychotherapeutengesetzes ( PsychThg ) oder des Heilpraktikergesetzes. Selbst wenn das Wort "Therapie" verwendet wird. Die aufdeckende tiefenpsychologische Analyse ist ein Bestandteil einer reinen Beratung. Dass diese Beratung von einem Menschen genutzt werden kann, um ein Problem zu lösen, sich von einem Leid zu befreien oder eine Entscheidung zu treffen, die sich insgesamt positiv auf die Lebensqualität auswirkt, ist der unumstrittene Zweck einer Beratung. Daher bezeichne ich meine Tätigkeit als "Coaching".

Sollten Sie sich zur Zeit wegen irgendeines Leidens in medizinischer oder psychologischer Behandlung befinden, so unterbrechen sie diese auf keinen Fall ohne vorherige Absprache mit Ihrem Arzt. Klären Sie auch mit Ihrem Hausarzt/Psychologen das bei Ihnen, bei einer Hypnoseanwendung keinerlei medizinische Bedenken bestehen.

Meine Tätigkeitsschwerpunkte liegen grundsätzlich in der Gesundheits-Prävention und in der Anleitung zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte Ihres Körpers.

Wichtig ist besonders Ihre eigene Mitarbeit und Ihr Wille, die für Ihren angestrebten Erfolg hierbei zwingend notwendig sind, denn der Grund des Erfolges liegt in Ihrer ganz persönlichen und geistigen Konstitution und Haltung.


Die ETHISCHE GRUNDSÄTZE der Hypnose-Praxis Schubert Höxter

1. Schweigepflicht ist für uns absolut selbstverständlich, das heißt, wir verstehen unsere Arbeit so vertraulich wie ein Mediziner.

2. Des Weiteren werden Hypnose und andere Entspannungstechniken nur für Zwecke angewendet, die der Gesundheit und dem Wohlbefinden unserer Klienten dienen.

3. Wir unterstützen keinesfalls Verstöße gegen gültige Gesetze bzw. geltendes Recht.

4. Unsere Arbeit in der Hypnose-Praxis Schubert ist vollkommen unabhängig von irgendwelchen Religionen. Ferner gehören wir auch keiner Sekte an.

5. Wir setzen Hypnose niemals für religiöse Zwecke ein.

6. Moralisch fragwürdige Anwendungen werden grundsätzlich nicht von uns durchgeführt – auch dann nicht, wenn der Klient dies ausdrücklich wünscht.

7. Jede Sitzung wird ordnungsgemäß und detailliert dokumentiert. Dergestalt kann unsere Vorgehensweise in der Hypnose-Praxis Schubert dem Klienten jederzeit offen gelegt werden.