AllgemeineGeschäftsBedingungen

Adrian Schubert, Hypnose & Regressionstherapie™

An der Steinmühle 7   37671 Höxter

§ 1 Allgemeine Regelungen und Gültigkeit

Diese Geschäftsbedingungen gelten, soweit nicht anders angegeben, für Dienstleistungen sowie Produkte (Hypnose-Sitzungen, Seminare, Kurse, Ausbildungen, Supervision), die durch Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ angeboten werden. Sie erstrecken sich ebenso auf Dienstleistungen oder Produkte, die unter folgenden Kennungen angeboten werden:

Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, liegen frei zur Ansicht in den Praxisräumen und auf der Webpräsenz www.hypnose-schubert.de  aus.

§ 2 Seminare/Sitzungen allgemein

Diese AGB gelten für alle Sitzungen, Seminare, Kurse, Ausbildungen, Supervisionen, die durch Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ durchgeführt werden. Bei Fremdveranstaltern gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Vertragspartners.

§ 3 Anmeldung & Datenschutz

Die Seminar-Anmeldung erfolgt per E-Mail oder schriftlich an die Praxis. Mit Absenden der Anmeldungs-E-Mail erklärt sich der Absender mit der Speicherung seiner angegebenen Daten in der EDV-Anlage von Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ einverstanden. Die Daten werden streng nach den Vorschriften des BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) behandelt und ausschließlich im notwendigen Rahmen verwendet. Falls der Seminarveranstalter nicht mit Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ identisch ist, werden die Daten an den jeweiligen Seminarveranstalter übermittelt, der sich seinerseits zum Datenschutz nach BDSG verpflichtet. Eine Datenweitergabe an Dritte zu Werbezwecken ist ausgeschlossen. Mit der Absendung der Anmeldungs-E-Mail erklärt sich der Absender einverstanden, E-Mails durch Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ zu erhalten.

Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ erwidert die Anmeldung mit einer Anmeldebestätigungs-E-Mail oder mit einfacher Briefpost.

In dieser sind die Zahlungsinformationen enthalten.

Die Anmeldung wird für den Teilnehmer erst durch fristgerechte Zahlung des vollen Seminar-Honorars an Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ verbindlich.

Bei Überbelegung entscheidet das Datum des Zahlungseingangs, welchem Teilnehmer ein Platz zusteht.

Eine schriftliche oder persönliche Anmeldung ist auch

in der Praxis, 37671 Höxter, An der Steinmühle 7, möglich.

§ 4 Teilnahmevoraussetzungen

Die Voraussetzung zur Teilnahme an Hypnose-Seminaren ist die Vollendung des 18. Lebensjahres. Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ ist berechtigt, die Seminarteilnahme von der Vorlage eines amtlichen Führungszeugnisses abhängig zu machen.

Voraussetzung für die Teilnahme an weiterführenden (Aufbau-)Hypnose-Seminaren ist das erfolgreiche Absolvieren des Basis-Seminars „Hypnotisieren lernen“ oder eines gleichermaßen qualifizierenden Seminars anderer Anbieter.

§ 5 Ablehnung und Ausschluss von Teilnehmern

Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ ist ermächtigt, Teilnehmer vor dem Seminar ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Bereits gezahlte Seminargebühren werden in diesem Fall zu 100% zurückerstattet.

Teilnehmer, die wiederholt den Seminarablauf stören oder das Seminar zur Anwerbung von Personen missbrauchen, bzw. Fremdprodukte anbieten oder verkaufen, können vom Seminarleiter oder der Geschäftsleitung vom Seminar ausgeschlossen werden.

Die Seminargebühr ist durch den Teilnehmer in diesem Fall zu 100% zu entrichten.

§ 6 Rücktritt, Umbuchung, kurzfristige Anmeldungen und Ersatzteilnehmer

6.1 Rücktritt:

Ein Rücktritt vom Seminar ist bis 14 Tage nach der Seminaranmeldung kostenfrei möglich.

Ab 14 Tage vor Seminarbeginn beträgt die Stornogebühr 50% des Seminarpreises.

Erfolgt keine ordnungsgemäße Stornierung innerhalb der Fristen, ist die gesamte Seminargebühr fällig.

6.2 Umbuchungen:

Bis 14 Tage vor Seminarbeginn können Umbuchungen vorgenommen werden.

Diese werden pauschal mit Euro 50,-€ berechnet.

Umbuchungen können nur einmalig vorgenommen werden, das 14-tägige Rücktrittsrecht nach Umbuchung ist hierbei ausgeschlossen.

Folgende Umbuchungen sind möglich:

Eine Umbuchung auf ein Seminar des gleichen Inhalts/Themas zum nächstfolgenden Zeitpunkt.

Eine Umbuchung auf ein Seminar mit geringerem Preis, die Preisdifferenz ist nicht erstattungsfähig.

Eine Umbuchung auf ein Seminar mit höherem Preis, die Preisdifferenz muss zu bezahlt werden (auch gleicher Inhalt/Thema).

Einmalige Sonderseminare oder Einzelseminare können nicht umgebucht werden.

Bei den Umbuchungen sind die Voraussetzungen zur Zulassung der entsprechenden Seminare erfüllen.

6.3 Kurzfristige Anmeldungen:

Bei kurzfristigen Anmeldungen, weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn, entfällt das Rücktrittsrecht.

Umbuchungen sind hierbei nicht mehr möglich.

6.4 Ersatzteilnehmer:

Es können kostenfrei Ersatzteilnehmer benannt werden, sofern diese die

Teilnahmebedingungen erfüllen. Ersatzteilnehmer müssen die Voraussetzungen

zur Zulassung der entsprechenden Seminare erfüllen.

Ersatzteilnehmer müssen schriftlich, spätestens 10 Tage vorher mit allen Anmeldedaten an Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ gemeldet werden.

§ 7 Absage durch den Veranstalter / Krankheit des Dozenten

Das Seminar kann mit wichtigem Grund (zu geringe Teilnehmerzahl, Krankheit des Seminarleiters, o.ä.) durch Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ abgesagt werden. Die Absage erfolgt, sofern noch möglich schriftlich, ansonsten per E-Mail oder telefonisch. Bereits erfolgte Zahlungen werden durch Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ in diesem Fall unverzüglich zurückgezahlt.

Im Falle einer Erkrankung des Dozenten oder anderer nicht vorhersehbarer Ereignisse, die den Einsatz des angegeben Dozenten unmöglich machen, ist Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ ermächtigt, einen anderen, qualifizierten Dozenten für das betroffene Seminar einzusetzen.

§ 8 Seminarunterlagen

Alle Unterlagen, Videos, Audio-CDs, Online-Zugänge, usw. die durch Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ zur Verfügung gestellt werden, beinhalten das Copyright von Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ oder anderer Rechteinhaber. Die Unterlagen dürfen nicht weitergegeben oder veröffentlicht werden.

Im Falle der Zuwiderhandlung können Schadensersatzansprüche und weitere Forderungen aus anderen Rechtsgründen geltend gemacht werden.

§ 9 Buchung / Reservierung von Hotelzimmern

Für die Reservierung und Buchung von Hotelzimmern ist der Seminarteilnehmer selbst zuständig, es sei denn die Übernachtung ist im Seminarpreis inbegriffen und eindeutig ausgewiesen.

Ersatzansprüche bei unverschuldetem Ausfall oder Absage des Seminars können nicht geltend gemacht werden.

§ 10 Leistungen seitens Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie im Kontext von Seminaren, Sitzungen und Reinkarnationen

Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ stellt für den Zeitraum Räumlichkeiten sowie die notwendige Technik zur Verfügung. Die Durchführung der Seminare, Sitzungen und Reinkarnationen entspricht der Beschreibung.

Der Leiter ist in der Ausgestaltung der Seminare, Sitzungen und Reinkarnationen frei.

Es werden ggf. die in der Beschreibung angegebenen Unterlagen ausgegeben.

Der Teilnehmer erhält ein persönliches Teilnehmerzertifikat nach erfolgreicher Teilnahme an Seminaren.

Die zusätzlichen Leistungen, die ggf. im Preis enthalten sind, werden für jede Seminare, Sitzungen und Reinkarnationen extra ausgewiesen. Hierzu gehören z.B. Snacks und Getränke.

Nicht inbegriffen sind Reise- und Übernachtungskosten, es sei denn, es ist in der Seminar-, Sitzung- und Reinkarnationsbeschreibung extra ausgewiesen.

§ 10.1 Praxis-Hypnose-Sitzungen

In und nach den Praxis-Hypnose-Sitzungen kann kein Erfolg auf alle angewandten Hypnose-Anwendungen/Leistungen garantiert oder gegeben werden. Alle positiven oder negativen Ereignisse die geistige, körperliche und seelische Merkmale haben, basieren auf eigene, persönlich-individuelle Konstitution des Einzelnen und dessen Verhalten. Alle Sitzungen erfolgen nach ausführlicher Aufklärung nur auf eigene Willensbekundungen des Klienten/in und auf dessen eigene Gefahr um seine körperliche und seelische Unversehrtheit. Die Sitzungsdauer beträgt maximal 10 Stunden, der Komplettsitzungen. Anschluss-Sitzungen haben maximal eine Dauer von 2 Stunden mit 10% Honorar-Rabatt, auf die jeweilige Komplettsitzung.

§ 10.2 Reinkarnations-Sitzungen

Abweichend vom Sitzungshonorar kann, nach besonderer Absprache, auch ein höheres Honorar durch besondere Art oder Aufwendung in oder nach  der Sitzungsanwendung entstehen. Durch Fahrten, Spesen, Auslagen in Verbindung mit dem Besuch von Rückführungs-/Reinkarnations-Orten oder Gebieten innerhalb Europas.

§ 11 Zahlungen

Die Zahlung der Seminargebühren oder Seminar-Honorare erfolgt durch Überweisung auf das in der Anmeldebestätigung angegebene Geschäftskonto bis zum dort angegebenen Zeitpunkt oder in bar in der Praxis.

Der Zahlungseingang wandelt die Reservierung in eine verbindliche Buchung.

Im Falle einer Überbelegung erhält derjenige Teilnehmer den Platz, dessen Zahlung zeitiger eingegangen ist.

Maßgeblich ist der Geldeingang auf dem Geschäftskonto.

Der Teilnehmer erhält eine Rechnung, sowie bei Barzahlung eine Zahlungsquittung.

11.1 Zahlung Hypnose-Sitzungen und Reinkarnationen

Die Zahlung des Honorars für Sitzungen erfolgt vor Beginn der ersten Sitzung, im Voraus nach gültiger Honorarliste, stets nur in Bar gegen eine Zahlungsquittung oder Rechnung.

11.2 Zahlung Ausfallvergütung

Terminabsprachen sind in der Praxis schriftlich festzuhalten mit Tag und Uhrzeit. Die festgelegten Termine zur individuellen Sitzung sind verbindlich. Bei nicht einhalten der Termine ist eine Vergütung des Ausfalls fällig. Der Betrag richtet sich nach der gewählten Sitzungthema. Wird der Betrag innerhalb von 10 Tagen nach dem Anschreiben in bar bezahlt, kann ein späterer Zeitpunkt für die Sitzungen dann kostenfrei angeboten werden.

Die Ausfallvergütung staffelt sich für Beratungs- und Einzelstunden, (bei Komplett-Sitzungen ist die Ausfallvergütung auf den ersten Termin bezogen) wie folgt:

Terminabsagen bis 72 Stunden vor dem Termin: kostenfrei

Terminabsagen 72 – 24 Stunden vor dem Termin: 50 %

Terminabsagen unter 24 Std. oder garnicht: 100% Ausfallvergütung.

Diese Angaben sind Bestandteil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und damit rechtsverbindlich. Sie gelten bereits für den telefonisch vereinbarten Ersttermin sowie für fest vereinbarte Folgetermine. (Rechtsprechung nach Amtsgericht Berlin-Neuköln, AZ C 179/04 sowie Amtsgericht Mainz: 81 C 221/03)

Vereinbaren Psychotherapeuten mit ihren Klienten einen Termin - und sei es nur für das Erstgespräch -, ist eine kalendermäßige Bestimmung im Sinne von § 296 BGB und damit bei Nichterscheinen des Klienten zu diesem Erstgespräch entsprechend der oben angeführten Urteile ein Annahmeverzug anzunehmen. Der Termin wird ausschließlich für diesen Klienten freigehalten.

Der Klient kann ohne weiteres erkennen, dass stets nur ein Klient bestellt wird und deshalb die Sitzung pünktlich beginnt, so dass der Termin wegen der Art der Sitzung eingehalten werden muss.

Da Arzt und Patient in diesem Fall ausdrücklich pünktliche Sitzung bzw. pünktliches Erscheinen vereinbaren, ist die Terminbestimmung verbindlich (vgl. hierzu Natter - Der Annahmeverzug des Patienten, MedR 1985, 258 (259), der ebenfalls annimmt, dass Psychotherapeuten einen Termin regelmäßig ausschließlich für einen Patienten freihalten und deshalb bei Nichterscheinen zu diesem Termin ihr Ausfallhonorar geltend machen können). Ein Hypnotiseur/Psychotherapeut hat - anders als z.B. Allgemeinmediziner – regelmäßig nicht die Möglichkeit, andere Klienten anstelle des ausgebliebenen zu behandeln; er kann den Einkommensverlust nicht wieder ausgleichen.

Bei zeitnahem, unaufgeforderten, triftigen und nachgewiesenen  Grund, z.B. durch Vorlage eines ärztlichen Attestes oder Ähnlichem, wird ggf. zu Gunsten des Klienten/in von dieser Regelung abgesehen.

11.3 Zahlung Hausbesuch

Hausbesuche sind in der Zeit von montags bis freitags von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr nur nach vorheriger Absprache möglich.

Ein Anspruch darauf besteht nicht. Hausbesuche nur im Umkreis von 50 km maximal.

Für Hausbesuche pro Hausbesuch, fallen zusätzlich zum Sitzungshonorar eine Wegepauschale an.

11.4 Sitzungsabbruch  der Hypnose

Wird eine oder mehrere Hypnose-Sitzung/en abgebrochen oder nicht in Anspruch genommen, so entsteht dadurch kein Anspruch auf anteilige oder gesammte Rückzahlung der bezahlten Leistungen. Eine Wandlung in andere Themen ist nach Absprache bedingt möglich.

Es wird keine Zeiterweiterung gewährt, wenn 4plus6 Komplettsitzungen zur behandelnde Problematik in der Therapie oder in der Abfolge der Sitzungen nicht wie vereinbart wahrgenommen oder unterbrochen werden. Da diese Vorgehensweise zum Nachteil des gewünschten Sitzungs-/Therapieerfolges führt, werden die schon erfolgten Sitzungen daher wie Einzelstunden abgerechnet.

§ 12 Foto, Audio & Video

Video- und Audioaufnahmen dürfen seitens der Seminarteilnehmer nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung durch die Geschäftsleitung angefertigt werden. Private Fotos dürfen angefertigt werden, sofern es den Ablauf nicht stört. Den Anweisungen des Seminarleiters und der Geschäftsleitung ist dahingehend unbedingt Folge zu leisten. Die Veröffentlichung der Aufnahmen auf elektronischem Weg, in Printmedien und allen anderen Medien bedarf ebenfalls der schriftlichen Genehmigung durch Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™.

Im Seminar werden zum Teil Foto, Video- und Audioaufzeichnungen durch Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ oder Beauftragte durchgeführt. Der Teilnehmer erteilt mit der Seminarteilnahme die Genehmigung zur privaten und gewerblichen Verwertung dieser Aufzeichnungen. Ein Anspruch auf Provision oder andere Zahlungen wird grundsätzlich ausgeschlossen, sofern dies nicht im Voraus schriftlich anders vereinbart wurde. Der Seminarteilnehmer hat das Recht, dieser Genehmigung im Voraus oder während des Seminars zu widersprechen. Ein nachträglicher Widerspruch ist nicht möglich.

§ 13 Seminarwiederholung

Die Wiederholung der Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie-Seminare™ ist kostenlos. Es wird lediglich eine Unkostenpauschale in Höhe von 50,- € / Seminar berechnet.

Es besteht kein Anspruch auf kostenlose Seminarwiederholung. Dies stellt eine freiwillige Leistung von Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ dar. Die kostenlose Wiederholung des Seminars ist nur möglich wenn der Seminarraum noch die entsprechende Anzahl von Plätzen bietet und die Wiederholung durch Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ schriftlich oder telefonisch genehmigt wurde.

§ 14 Rabatte im Kontext von Seminaren

Für die RETRO-ENERGIE-LIVE-CAMP-Gruppen ab 10 Personen erhalten Sonderkonditionen, die gesondert vereinbart werden müssen.

Es gelten folgende Rabatte auf die Gesamtsumme bei Buchung mehrerer Seminare –

– ab dem vierten belegten Kurs 15 % Rabatt,

– ab dem fünften belegten Kurs 20 % Rabatt.

§ 15 Erklärung zur Sektenzugehörigkeit

Adrian Schubert sowie alle Seminarleiter erklären verbindlich, keiner Sekte, Loge, o.ä., insbesondere Scientology anzugehören oder deren Lehren zu verbreiten.

§ 16 Meinungsverschiedenheiten

Meinungsverschiedenheiten aus diesen AGB sollten gütlich beigelegt werden. Hierzu empfiehlt es sich, Gegenvorstellungen, abweichende Meinungen oder Beschwerden schriftlich der jeweils anderen Vertragspartei vorzulegen.

§ 17 Haftung

Jede(r) Klient /Person die sich durch Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™ in Hypnose versetzen lässt, handelt ausschließlich in eigener, freiwilliger und bewusster Entscheidung.

Diese Entscheidung bezieht sich besonders auf körperliche und geistige Bereiche des Klienten/der Person und diese(r) handelt somit immer auf eigene Gefahr und auf eigene Verantwortung.

Sowie der Ausschluss der gesetzlichen Haftung gegenüber Klienten/Personen, sowie deren Kleidung oder Gegenstände, Gegenstände von Dritten, bei Beschädigung oder Verletzung, Verlust oder Verunreinigung auf und im Praxis-Gelände, Adrian Schubert, Praxis für Hypnose & Regressionstherapie™.

§ 18 Salvatorische Klausel

Zusätzliche Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Vereinbarungen oder die AGB insgesamt unwirksam sein oder werden, treten an die Stelle der unwirksamen Vereinbarung(en) rechtsgültige Vereinbarungen, die der/den unwirksamen von der Bedeutung her am Nächsten kommen.

§ 19 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist der gesetzlich vorgesehene.